Was bringt eine originelle Anzeigen, wenn sie am Ende niemand sieht oder hört? Werbung ist mehr als nur das Schaffen einfallsreicher und wirkungsvoller Anzeigen. Sie muss vor allem Ihrer Zielgruppe zugänglich gemacht werden.

Der Einkauf von Werbeflächen wird als Mediaeinkauf, oder Media Buying, bezeichnet.

Um Ihre Werbung zur richtigen Zeit und für die richtige Zielgruppe sichtbar zu machen, müssen Sie festlegen, welche Medien am besten geeignet sind. Die verschiedenen Formate umfassen Zeitungen, Fernsehspots, Zeitschriften, Radiospots, Online-Werbung wie Anzeigen auf einer Website, Social Media, etc.

In diesem Sortlist-Artikel führen wir Sie Schritt für Schritt durch die Welt des Mediaeinkaufs und der Mediaplanung.

Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe und Ihre Kampagnenziele

Bevor Sie mit dem Einkauf von Werbeflächen und der Mediaplanung beginnen können, müssen Sie wissen, wen Sie erreichen wollen. Wer zählt zu Ihrer Zielgruppe Ihres Unternehmens? Erstellen Sie Persona, die Ihrer potenziellen Kunden widerspiegeln. Wie alt ist ihr Zielpublikum? Männer oder Frauen? Wie hoch ist ihr Durchschnittseinkommen? Mit den Antworten auf diese Fragen können Sie die besten Medien oder Kanäle für Ihrer Werbung ermitteln. Dieser Schritt ist immer von großer Bedeutung, egal ob Sie am Ende Online-Marketing oder traditionelle Medien wählen.

Sobald Sie Ihre Zielgruppe identifiziert haben, kommt im Idealfall die Marktforschung dran. Dadurch können Sie das Verhalten Ihrer Zielgruppe besser verstehen. Erreichen Sie potenzielle Kunden am besten über einen Banner auf einer Website oder doch über einen Fernsehspot? Marketing-Agenturen können Ihnen hier mit dem nötigen Know-How zur Seite stehen.

Mit klar definierten Zielen, können Sie leichter messen, ob Ihre Kampagne ein Erfolg für Ihre Unternehmen war. Diese Ziele können Sie auch mit einer Media-Agentur besprechen, die Werbeflächen auf den verschiedenen Kanälen und Medien verkaufen. Kontakt mit einer Agenturen kann auf helfen, sicherzugehen, dass der angepeilte Kanal, der beste für Sie ist.

Mediaplanung: Von der Strategie zur Praxis

Nachdem Sie Ihre Kampagnen-Ziele definiert haben, können Sie mit der Mediaplanung beginnen. Ihr Mediaplan sollte Informationen über den gewählten Kanal enthalten sowie Ihr Budget enthalten.

Stellen Sie sicher, dass Sie den nötigen Support haben. Media-Agenturen stehen nicht nur zur Seite, wenn es darum geht, die besten Preise beim Media-Einkauf für Ihr Unternehmen zu bekommen. Behalten Sie bei den Preis-Verhandlungen Ihren Zeitplan, Ihr klar definiertes Budget und Ihre Kampagnenziele vor Augen. Heben Sie alle Informationen zu Media-Einkäufen auf. Das spart Zeit beim nächsten Media-Einkauf.

Eine gute Media Buying-Agentur wird Ihre Kampagne begleiten, um sicherzustellen, dass Ihre Werbung dort geschaltet wird, wo Sie es wollen und die Nutzung der gewählten Kanäle die gewünschten Ergebnisse liefert. Wenn Sie feststellen, dass Sie Ihre Ziele nicht erreichen, scheuen Sie sich nicht, Ihren Mediaplan gegebenenfalls anzupassen und mit Ihrer Media-Agentur Kontakt aufzunehmen.

Ergebnisse messen

Wie läuft Ihre Kampagne? Hat sie die in Ihrem Plan festgelegten Ziele erreicht? Dies ist ein guter Zeitpunkt, um mit Ihrer Media-Agentur über die nächsten Schritte zu sprechen. Wenn die Dinge wie geplant laufen, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihre Kampagne auszuweiten. Aber wenn nicht alles nach Plan gehen, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um die Mängel zu bewerten und neue Lösungen zu finden.